Himbeermarmeladen-Zweierlei

Dieses Jahr explodierten meine Himbeerstauden förmlich.

Himbeer1

Ich habe vor unserem Urlaub zwei Kilogramm nach und nach gepflückt und eingefroren, um heute die – gerade aktuelle – Lieblingsmarmelade meines Sohnes zu kochen.

Da er keine Kinkerlitzchen mag, ist sie Natur pur – nur mit etwas echter Vanille.

  • 2 kg Himbeeren
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • echte Vanille

Himbeeren waschen oder auftauen, mit dem Zucker und dem Vanillemark in einen Topf geben und aufkochen. Mit dem Pürierstab pürieren und unter Rühren 3 bis 5 Minuten leicht sprudelnd kochen lassen.

Himbeer

Die Marmelade randvoll in vorbereitete, sterilisierte Gläser füllen und mit einem Schraubdeckel verschließen. Nun stelle ich die Gläser für ca. 10 Minuten verkehrt auf ein Tuch. Dann nur noch umdrehen und auf das PLOPP warten.

Himbeer2

Einen Teil habe ich mir abgezwackt, um daraus – meine aktuelle – Lieblingsmarmelade zu machen: Himbeere mit Pfefferminze. Dazu gibt man einfach etwas gehackte Minze in die Marmelade und lässt sie noch etwas köcheln. Supererfrischend, wenn es schon 30 Grad zum Frühstück hat 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s