Clafoutis – französischer Kirschkuchen

Als bekennender Sweetoholic dachte ich ja, alle Süßspeisen dieser Welt zu kennen. Doch in der Krimi-Anthologie „Muscheln, Mousse und Messer“ entdeckte ich etwas Neues – einen luftigen, französischen Obstauflauf namens Clafoutis.
Traditionell wird er mit Kirschen – und zwar nicht entkernten Kirschen – zubereitet, dann ist es ein Clafoutis aux cerises. Doch weil wir keine Franzosen sind, dürfen wir ihn nach Herzenslust variieren 🙂

Kirsche2

Das Grundrezept unterscheidet sich nicht wesentlich von einem Palatschinkenteig und ist schnell gemacht. Diese Masse wird über die vorbereiteten Früchte – die ungefähr so klein geschnitten werden sollten wie Kirschen – gegossen und dann geht es für 35 Minuten ab in den Ofen.

Da ich aber auch bekennende Kirschenliebhaberin bin und vom Baum meiner Schwägerin jedes Jahr um die 10 Kilo pflücke – die mein Mann brav entkernt 🙂 – ist das Vorratskammerl gut gefüllt mit Kirschkompott. Deshalb war mein erster Clafoutis ganz traditionell aux cerises.

  • 3 EL Weizenmehl (Buchweizenmehl geht auch)
  • 2 EL Rohzucker
  • 200 ml Milch
  • 4 Eier
  • Vanillezucker
  • 450 g Kirschen/ Kirschkompott abgetropft/ diverse Früchte
  • Zitronenschale
  • ev. Staubzucker zum Bestreuen

Kirsch

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, eine Tarte-Form von 28 cm Durchmesser einfetten. Mehl mit Zucker in eine Schüssel sieben, mit Milch und Eiern verquirlen, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Die Kirschen gleichmäßig in der Form verteilen, den Teig darüber gießen. (Geht auch umgekehrt: vorher Teig, dann Kirschen.) Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen, bis der Auflauf goldgelb ist. Mit Puderzucker bestreuen und lauwarm servieren.

Diese Rezepte und noch viele andere, wie Soupe au poisson du pays d’auge, Faisan farci aux noix, Boeuf Bourguignon, Madeirahähnchen à la Toulouse oder Schwertmuscheln auf Feldsalat mit Hokkaido-Kürbis werden in der kulinarischen Krimi-Anthologie „Muscheln, Mousse und Messer“ serviert. Dazu gibt es kriminell gute Kurzgeschichten u.a. von Anne Chaplet, Alexandra Guggenheim, Beatrix Kramlovsky oder Ingrid Schmitz. Sehr empfehlenswert! Bon appétit!

Bildschirmfoto 2014-02-27 um 10.26.58

  • Broschiert: 214 Seiten
  • Verlag: Conte
  • ISBN-10: 3941657224
  • € 12,90 (D)

 

Ein Gedanke zu “Clafoutis – französischer Kirschkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s